Musikalische Früherziehung  

Die Musikalische Früherziehung möchte die Kinder zur Musik hinführen und bemüht sich dabei um eine ganzheitliche musikalische Förderung. Dabei sollen die musikalischen Fähig- und Fertigkeiten der Kinder geweckt und entwickelt werden. Neben der musikalischen Entwicklung werden auch die rhythmische, sprachliche, motorische und soziale Entwicklung gefördert. Wir musizieren mit dem Orff-Instrumentarium (Trommeln, Rasseln, Klanghölzer, Xylophon, Glockenspiel...), experimentieren mit unserer Stimme und unserem Körper, erleben Klanggeschichten und Stille, erlernen Tänze und Bewegungsspiele und lernen einfache Parameter der Musik kennen. Vor allem sollen die Kinder Freude am Singen, Musizieren und Bewegen finden.

Inhalte:

Singen und Sprechen, Bewegung und Tanz, Elementares Instrumentalspiel, Musikhören, Instrumenteninformation und Musiklehre

Instrumentenkarussell

In diesem Kurs werden 4 verschiedene Instrumente (das Klavier, die Geige, die Gitarre und die Blockflöte)  kennen gelernt und ausprobiert. Der Kurs möchte eine Orientierungshilfe bei der Instrumentenwahl sein, Ziel ist es aber auch, Musikunterricht im Allgemeinen zu erfahren und das soziale Verhalten der Kinder zu fördern. Für jedes Instrument stehen ca. 8 Stunden zur Verfügung, in denen wir uns intensiv mit dem jeweiligen Instrument beschäftigen:

Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den einzelnen Instrumentenfamilien erfahren (z. B. Bauweise, Tonerzeugung)

Spielweisen kennen lernen (über Klanggeschichten, Experimentieren, ...)

Notationen (Gegensatz lang – kurz, tief – hoch; Aussehen des Notensystems, der Noten, Notenwerte, Pausenwerte; Notation von Rhythmen, anfangs mit Hilfe der Rhythmussprache; einfaches komponieren)

Lieder singen und begleiten mit den Instrumenten

 

 

info@musikwerkstatt-geo.de 09172/68353